Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt in Kirchdorf

„Weggeworfene Fleischprodukte“ beim Gassigehen entdeckt – Herrchen bringt Hund zum Tierarzt

Die Haager Polizei ermittelt aktuell wegen vermutlich achtlos weggeworfenen Fleischresten bei Kirchdorf. Ein Hundebesitzer brachte seinen Vierbeiner zum Tierarzt, nachdem dieser von den Stücken gegessen hatte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Kirchdorf – Am 22. Dezember teilte bei der Polizeistation Haag ein Hundebesitzer mit, dass sein Hund beim Gassigehen auf weggeworfene Fleischprodukte aufmerksam wurde und einige Reste vertilgte. Der besorgte Hundebesitzer brachte sein Tier wegen einer möglichen Vergiftung zum Tierarzt, obwohl dieser noch keine Symptome zeigte.

Die Polizeistation sucht Zeugen, die möglicherweise diese Fleischreste ohne böse Absicht entsorgten. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 08072/9182-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Maurizio Gambarini / dpa

Kommentare