Dreiste Masche gegen Rentner in Kastl

Am helllichten Tag in Wohnungen geschlichen

Kastl - Ziemlich dreist gingen zwei Männer vor, die sich bei zwei Rentnern in die Wohnung geschlichen haben. Die Bewohner entdeckten die ungebetenen Gäste aber recht schnell.

Am Montag, 9. November, gegen 11.30 Uhr, schlichen zwei unbekannt Täter (beide männlich, 30 und 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, jeweils kurze schwarze Haare, der ältere rundliches Gesicht, beide Südländertyp bzw. dunkelhäutig), in ein freistehendes Wohnhaus in Berger am Brunn ein. Der 79-jährige Bewohner wurde durch ein Geräusch aus dem Obergeschoss auf die Personen aufmerksam. Auf Aufforderung verließen sie das Wohnhaus.

Nächster Fall in Klaffl

Gegen 12 Uhr klopften die beiden Unbekannten an einem Anwesen in Klaffl. Während einer der Täter die 77-jährige Bewohnerin in ein Gespräch verwickelte und um ein Glas Wasser bat, schlich sich der andere Täter in das Haus ein. Als die 77-Jährige einen der beiden überraschte, als er aus dem Keller kam, flüchteten die Täter zu Fuß.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Wer kann Hinweise auf die beiden Täter oder eventuell auf eines zur Tatzeit in der Nähe befindliches Fahrzeug geben? Bitte Mitteilungen an die Polizeiinspektion Altötting.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser