Pressemeldung Polizei Altötting

Betrunkener (34) ohne Führerschein überschlägt sich mehrmals mit Auto

Kastl - Ein 34-jähriger Autofahrer aus Kastl verursachte am Samstagabend, 16. März, gegen 20.55 Uhr einen Verkehrsunfall. Der Pkw kam auf der Straße Altenbuch in Richtung Bahnhof fahrend nach links von der Fahrbahn ab. 

Dann schleuderte der Wagen über einen Hügel und kam nach vermutlich mehrmaligem Überschlag im Straßengraben zum Stehen.  Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste durch die Rettungssanitäter in das Klinikum Altötting eingeliefert werden. Da er nach Alkohol roch, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde festgestellt, dass der Unfallfahrer keine gültige Fahrerlaubnis hat und der von ihm benutzte Pkw nicht zugelassen war.

Den 34-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Vergehen nach der Abgabeordnung und dem Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Bei dem Unfall entstand Gesamtsachschaden in Höhe von 5.100 Euro. Zur Rettung und Versorgung des Verletzten, zum Binden auslaufender Betriebsstoffe und zur Verkehrslenkung waren 23 Personen der Freiwilligen Feuerwehr Kastl, zwei Personen der Werksfeuerwehr Gendorf, eine Besatzung des Rettungsdienstes sowie ein Notarztfahrzeug eingesetzt.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser