Auf der St2107 in Richtung Kastl

Alkoholisierter Burgkirchener (59) überschlägt sich mit seinem Auto

Kastl - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend nahe Kastl ereignet. Der betrunkene Fahrer ist dabei glimpflich davongekommen, muss sich nun aber für den Unfall verantworten.

Am 27. Juli gegen 21 Uhr kam ein 59-jähriger Burgkirchener mit seinem Auto auf der Staatsstraße St2107 von Altötting in Richtung Kastl fahrend zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen krachte dort gegen den Bordstein, woraufhin der Fahrer das Lenkrad nach rechts riss.

Das Auto querte daraufhin die Fahrbahn, verfing sich am Fahrbahnrand und überschlug sich mehrfach im Straßengraben. Der Fahrzeuglenker wurde durch die verständigten Rettungssanitäter mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Dort wurde festgestellt, dass der Autofahrer Alkohol konsumiert hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,7 Promille. Der Burgkirchener musste sich zweier Blutentnahmen unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der Flurschaden dürfte sich auf etwa 500 Euro belaufen.

Den 59-Jährigen erwarten nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und die gerichtliche Entziehung seiner Fahrerlaubnis.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser