Jugendschutzkontrollen beim Faschingsumzug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tüßling - Am Rande des Faschingstreibens in Tüßling führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein am Faschingsdienstag verstärkt Jugendschutzkontrollen durch.

Gegen 14.30 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes eine Gruppe Jugendlicher gestellt. Eine 18-Jährige aus Polling hatte mehrere Flaschen Hochprozentiges mitgebracht und gemeinsam mit minderjährigen Freunden und Bekannten sollten die Getränke konsumiert werden. Da noch keiner den Schnaps konsumiert hatte, beließ es die Polizei bei einem Platzverweis gegenüber der Gruppe. Die "Lieferantin" sicherte zu, zusammen mit den Getränken sofort den Heimweg anzutreten.

Mehrere Kontrollen an Verkaufsständen auf dem Marktplatz ergaben, dass die Verantwortlichen sichtlich bemüht waren, die Jugendschutzbestimmungen einzuhalten. So wurden immer wieder Ausweiskontrollen bzw. verweigerter Verkauf von Mixgetränken an Minderjährige beobachtet.

Dennoch musste festgestellt werden, dass an zwei Buden branntweinhaltige Getränke an offensichtlich Minderjährige verkauft wurde. In einem Fall erwarb eine 16-Jährige zwei Becher mit Cola-Cognac. Ein durchgeführter Alco-Test ergab bei dem Mädchen aus Teising knapp 0,6 Promille. In einem anderen Fall wurde ein gleichartiges Getränk an einen 17-Jährigen sowie dessen 16-jährige Freundin verkauft. Die Alkoholüberprüfung des Pärchens ergab bei dem Burschen einen Wert von 1,2 Promille – bei dem Mädchen knapp 0,6 Promille. In beiden Fällen wurden die Erziehungsberechtigten informiert. Gegen die Veranwortlichen des Verkaufes wird Anzeige erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser