Pkw holt Radfahrerin aus dem Sattel

Mühldorf - Aufgrund mehrerer Nachlässigkeiten im Straßenverkehr kam es am Mittwoch gegen 13.30 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin.

Eine 48-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Garching/Alz fuhr mit einem Pkw Fiat mit Altöttinger Kennzeichen auf der Adolf-Kolping-Straße und wollte an der Einmündung zur Inneren Neumarkter Straße auf diese nach rechts einbiegen. Für die Pkw-Fahrerin galt an der Einmündung das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren".

Zur gleichen Zeit befuhr eine 19-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Fahrrad den getrennten Rad- und Fußweg auf der Inneren Neumarkter Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts - allerdings widerrechtlich auf der falschen Radwegseite.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin am Bein verletzt wurde und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Pkw-Fahrerin war angeschnallt und blieb unverletzt. Sachschaden entstand an beiden Fahrzeugen nicht.

Gegen die Pkw-Fahrerin wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr und Vorfahrtsmissachtung ermittelt. Gegen die Radfahrerin wird wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt - aufgrund der Befahrung des Radwegs in falscher Richtung.

Pressenmitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser