Herbstfestauftakt in Haag: Pferde gehen durch

Haag - Nach dem Einzug zum Volksfest am vergangenen Freitag gingen beim Ausschirren plötzlich zwei Pferde durch und liefen auf die B12. **Erstmeldung mit Fotos und Video**

Zu einem Vorfall mit glücklicherweise glimpflichen Ausgang kam es am letzten Freitag beim Haager Herbstfestauftakt.

Ein Pferdekutschenfahrer war nach dem Volksfesteinzug gerade beim Ausschirren seiner beiden Pferde (Wallache der Rasse Schweres Warmblut), als diese plötzlich wegen des Geräusches eines auf der nahegelegenen B 12 vorbeifahrenden Lastzugs scheuten und mit der fast schon abgehängten Kutsche durchgingen. Die Pferde zogen die Kutsche über die Wiese und bogen dann in die B 12 Richtung Mühldorf ein, wo die Kutsche dann auf der Fahrbahn liegenblieb. Die beiden Pferde jedoch liefen in östlicher Richtung auf der Fahrbahn weiter.

Mehrere in Richtung München fahrende, aufmerksame Pkw-Fahrer erkannten die Situation jedoch und stellten ihre Fahrzeuge quer, so dass die Pferde stehen blieben und anschließend wieder auf die Volksfestwiese zurückliefen, wo sie dann von mehreren Personen wieder eingefangen werden konnten.

Zum Zeitpunkt des Durchgangs der Pferde hatten sich zum Glück keine Personen mehr auf der Kutsche befunden. An der Kutsche entstand leichter Sachschaden.

Pressebericht Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © aj

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser