Pressemitteilung der Grenzpolizeistation Burghausen

Echter Ungar mit falschem Führerschein

Heldenstein - Die Burghauser Grenzpolizisten pickten gestern Abend an der A94 Höhe Heldenstein einen VW Golf mit ungarischer Zulassung zur Kontrolle aus dem laufenden Verkehr.

Fahrer und Beifahrer waren jeweils ungarische Landsmänner. Bei der Überprüfung der Papiere fiel den Experten der Burghauser Grenzpolizei der Führerschein des 46-jährigen Fahrers ins Auge. Alle anderen Dokumente waren in Ordnung, aber der ungarische Führerschein entpuppte sich als Totalfälschung. Die Polizisten nahmen den Ungarn vorläufig fest und führten auf der Dienststelle erkennungsdienstliche Maßnahmen durch. Die Staatsanwaltschaft forderte die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro für anstehende Verfahrenskosten und die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten. Danach durfte der Ungar zusammen mit seinem Beifahrer, der einen gültigen Führerschein besaß, die Fahrt fortsetzen.

Pressemitteilung der Grenzpolizeistation Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT