Polizei ermittelt in Heldenstein

Autofahrer (22) ramponiert Baustelle und haut einfach ab

Heldenstein - Am Karsamstag gegen 1.15 Uhr fuhr ein grauer Ford in den Baustellenbereich der Staatsstraße 2084 ein, fuhr mehrere Warnbarken um und beschädigte diese erheblich.

Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Im Rahmen der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme wurde nach dem geflüchteten Verursacherfahrzeug gefahndet. Der Pkw wurde schließlich stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit aufgefunden. Der Fahrzeugführer war nicht mehr vor Ort. 

Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf als verantwortlicher Fahrzeugführer festgestellt werden. Gegen diesen wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. An der Baustelleneinrichtung entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und am Auto rund 5.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser