+++ Eilmeldung +++

Starkregen und Hagel

DWD warnt vor starkem Gewitter: Es kann richtig krachen!

DWD warnt vor starkem Gewitter: Es kann richtig krachen!

Unfall mit hohem Schaden

Halsbacher kracht betrunken in Maisfeld - und streift Auto

Halsbach - Den Führerschein ist er jetzt los: Nachdem ein 63-Jähriger auf der Staatstraße 2357 einen Unfall verursachte, konnte ihm deutlich Alkoholkonsum nachgewiesen werden.

Am Dienstag, 10. Juli, gegen 12.45 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Halsbacher auf der Staatsstraße 2357 in Richtung Kirchweidach. In einer Linkskurve kam er mit seinem VW Caddy ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Er streifte seitlich einen entgegenkommenden Hyundai, der von einer 65-Jährigen aus Westerwald gelenkt wurde. Durch den Aufprall kam das Fahrzeug des Halsbachers von der Straße ab und in einem Maisfeld zum Stehen. 

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen im Gesicht, die Hyundai-Fahrerin blieb unverletzt. Der Halsbacher Fahrzeuglenker war zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert. Die Polizei veranlasste eine Blutabnahme im Krankenhaus Burghausen und stellte den Führerschein des Unfallverursachers sicher. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 26.500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser