Auf der Innbrücke auf der B12:

Unfall mit vier Autos sorgt für Verkehrschaos

Haiming - Auf der B12 krachte eine Ebersbergerin gegen einen Bus. Anschließend rauschten zwei weitere Autos in die Unfallstelle. Es gab mangels Umleitung ein Verkehrschaos:

Am Dienstag, den 19. Mai, gegen 16 Uhr, ereignete sich auf der B12 kurz vor der Innbrücke ein Verkehrsunfall, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Eine 74-jährige Autofahrerin aus Ebersberg befuhr die Bundesstraße in Richtung Passau. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kam sie mit ihrem Honda auf die Gegenfahrbahn und stieß dort seitlich mit einem Omnibus zusammen. In diesem befanden sich zur Unfallzeit keine Fahrgäste. Ein dem Bus folgender Autofahrer aus Julbach befürchtete einen Zusammenstoß auch mit seinem Opel und wich nach rechts auf das Bankett aus. Er touchierte mehrere Leitpfosten und beschädigte dadurch sein Fahrzeug.

Eine der Ebersbergerin folgende Autofahrerin aus Österreich konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Sie fuhr mit ihrem Mazda rechts am gerade verunfallten Honda vorbei. Dieser wurde durch den Anstoß mit dem Bus zurückgeschleudert und streifte noch leicht den Wagen der Österreicherin. Die 64-jährige Frau wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in die Kreisklinik Altötting gebracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Auf der B12 kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen. Da die Ortsdurchfahrt von Marktl derzeit gesperrt ist, konnte keine Umleitungsstrecke angeboten werden.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser