Mit zwei Promille und ohne Führerschein in Haiming

Betrunkener Roller-Fahrer stürzt auf Radweg und schlägt mit Kopf auf!

Haiming - Mit einem Roller stürzte ein 33-Jähriger, als er betrunken auf einem Radweg parallel zur B20 unterwegs war. Zudem fehlte dem Mann der benötigte Führerschein. 

Am Dienstag, 26. Juni, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger aus Marktl mit seinemKleinkraftrad Keeway von Burghausen kommend den parallel zur B20 verlaufenden Fahrradweg. Kurz nach der Einfahrt nach Soldatenmais kam er aufgrund seiner starken Alkoholisierung alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab, stürzte und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf, wo er liegen blieb. 

Ein vorbeikommender Radfahrer sah den 33-Jährigen und verständigte den Rettungsdienst. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife stellte eine deutliche Alkoholisierung des 33-Jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. 

Der Kleinkraftradfahrer wurde wegen seiner Verletzungen in die Kreisklinik Burghausen verbracht. Aufgrund des Alkoholtests wurde dort eine Blutentnahme durchgeführt. Da der Kleinkraftradfahrer lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war, erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrzeugen ohne Fahrerlaubnis. An dem Kleinkraftrad entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser