Härter, als das Gesetz erlaubt

Waldkraiburg - Bei einer Kontrolle durch die OED Traunstein fiel am Montag ein Waldkraiburger Händler negativ auf: Er bot öffentlich zugänglich jugendgefährdende Filme und Musik an.

Am Nachmittag des Montag, 11.01.2010, kontrollierten Zivilbeamte der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein mehrere Geschäfte in Waldkraiburg, die unter anderem mit DVDs, Konsolenspielen und sonstigen Medienträgern handeln.

Sehr lobenswert zu erwähnen sind drei Warenhäuser, die aus früheren Kontrollen gelernt hatten und inzwischen ihr Sortiment in Ordnung gebracht haben. Es konnten keinerlei Verstöße hinsichtlich Jugendschutzgesetz festgestellt werden.

Anders sah es allerdings bei einem Händler aus, der schon seit längerer Zeit nicht mehr kontrolliert worden war. Dort lagen in den Verkaufsregalen öffentlich zugänglich, also auch für Kinder und Jugendliche sichtbar, vier Datenträger, bei denen der Verdacht eines Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz vorlag.

Zum einen handelt es sich um eine Musik-CD, die bereits von der Bundesprüfstelle für Jugendmedienschutz als jugendgefährdend eingestuft worden war; zum anderen besteht bei drei Filmen aufgrund ihrer äußeren Aufmachung und Beschreibung der Verdacht auf schwer jugendgefährdende Inhalte. Die DVD´s sind vom Genre her als Gewalt / Horror –Filme einzustufen.

Die Medienträger wurden aus den Verkaufsregalen entfernt und zur inhaltlichen Überprüfung sichergestellt.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser