Zeugen gesucht in Haager Gerberstraße

Erfolglose Einbrecher verzweifeln gleich an drei Supermärkten

Haag - Erst stießen sie auf eine Betonwand, dann lösten sie zweimal Alarm aus: Unbekannte Täter versuchten verbissen in Supermärkte einzubrechen - und mussten ohne Beute flüchten.

In der Nacht vom 13. auf 14. Juni versuchten unbekannte Täter bei drei Supermärkten in der Gerberstraße einzubrechen. Bei einem Supermarkt schnitten sie ein Loch in die Außenfassade, entfernten ein Stück der Wärmeisolierung und scheiterten dann an der Betonwand. 

Beim zweiten Supermarkt schlugen sie Bewegungsmelder bei der Warenannahme herunter. Beim dritten Supermarkt konnten sie auf ein Vordach steigen und von hier die Außenverkleidung aufschneiden und in den Dachraum eindringen. Unter dem Dach versuchten sie von oben in den Büroraum zu gelangen. Dies scheiterte jedoch, da sie einen Alarm auslösten. 

Mehrere Polizeifahrzeuge rückten an und durchsuchten das Objekt. Die Täter waren vom Objekt bereits geflüchtet und konnten unerkannt entkommen. Nach ersten Einschätzungen entstand durch die Einbruchsversuche ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Bei der nächtlichen Alarmauslösung wurde auch die örtliche Feuerwehr zur technischen Hilfe hinzugerufen. 

Hinweise werden erbeten

Im Zusammenhang mit den Einbruchsversuchen erbittet die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwa um Mitternacht auffällige Personen in der Gerberstraße oder deren unmittelbarem Nahbereich bemerkt? Zeugen bzw. mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich sich entweder bei der sachbearbeitenden PolizeiinspektionWaldkraiburg unter der Telefonnummer 08638/94470 oder auch bei der Polizeistation Haag in Oberbayern unter Telefonnummer 08072/91820 zu melden.

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser