Polizei warnt vor Trickbetrügern

„Microsoft Mitarbeiter“ klaut über 7300 Euro: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Betrüger geben sich als Microsoft Mitarbeiter aus
+
Neue Betrugsmasche (Symbolbild)

Die Polizei Haag in Oberbayern warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Betrüger geben sich als Microsoft Mitarbeiter aus und fordern Bank-Zugangsdaten.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Haag in Oberbayern - Am 29. April, gegen 15 Uhr, teilte eine 28-jährige Garserin der Polizeistation Haag in Oberbayern telefonisch mit, dass sie soeben auf einen Betrüger reingefallen sei, der sich als Microsoft-Mitarbeiter am Telefon ausgegeben habe. Sie habe ihm per Teamviewer samt PINs und TANs Zugang zu ihrem Laptop und ihrem Handy gegeben. Der Betrüger buchte insgesamt 7370 Euro von zwei Konten bei zwei verschiedenen Bankinstitutionen ab. Die Abbuchungen gingen auf ein litauisches und zwei deutsche Konten. Eine Abbuchung ging auf ein Konto in Großbritannien. Von der einen Bankinstitution konnten 2300 Euro zurückgebucht werden.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang keinerlei sensible Daten am Telefon weiterzugeben.

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern

Kommentare