Gewässerverunreinigung im Klärwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit- Der Betriebsleiter der Klärwerke nahm am Montag gegen 19.10 Uhr einen deutlichen Ölgeruch an der Anlage wahr. Bei nährer Untersuchung stellte er Spuren von Heizöl im Abwasserbecken fest.

Die alarmierte Feuerwehr Neumarkt-St. Veit war bereits wenige Minuten später vor Ort und verhinderte, daß das Öl in die Bioanlage einfloß. Nach Meinung der Feuerwehr waren es ca. 50 Liter Öl, die über einen Hauptkanal des Abwassernetzes der Gemeinden Neumarkt-St. Veit, Egglkofen und Hörbering in die Anlage gelangt waren.

Durch das schnelle Abbinden der Feuerwehr entstand „lediglich“ Schaden für die Entsorgung und Kosten der Feuerwehr. Dieser wurde auf ca. 2000 Euro geschätzt. Ein Verursacher ist nach jetzigem Ermittlungsstand noch nicht bekannt. Landratsamt und Wasserwirtschaftsamt waren über die Maßnahmen informiert.

Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser