Straftäter war fünf Monate untergetaucht

Vor der Haustür klickten dann die Handschellen

Buchbach - Weil er keinen Unterhalt mehr zahlte, wurde ein 45-jähriger Duisburger deutschlandweit gesucht. Nun konnte die Polizei seinen neuen Wohnsitz ermitteln und statteten ihm sofort einen Besuch ab.

Seit September letzten Jahres suchte die Duisburger Staatsanwaltschaft und Polizei einen 45-jährigen Mann, der aufgrund eines Haftbefehls wegen Verletzung der Unterhaltspflicht noch 8 Monate Restfreiheitsstrafe absitzen müsste. Um seiner Festnahme zu entgehen, setzte er sich von Duisburg nach Buchbach in Oberbayern ab. An seiner neuen Adresse meldete er sich jedoch nicht ordnungsgemäß an, um die Polizei nicht auf seine neue Heimat aufmerksam zu machen.

Aufgrund intensiver Ermittlungen der Duisburger Kriminalpolizei und der Zivilen Einsatzgruppe in Mühldorf konnte der Aufenthaltsort des Mannes jedoch ausfindig gemacht werden. Am vergangenen Montag, den 02.02.2015, klickten schließlich vor seiner Haustüre die Handschellen - die Überraschung der Festnahme war ihm ins Gesicht geschrieben. Für die nächsten 8 Monate ist nun der Aufenthaltsort bekannt, er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser