Burghausen - gesuchter Rumäne erwischt

Wegen Diebstahls verurteilter Rumäne wurde erwischt

Burghausen - Ein 36-jähriger, wegen Diebstahls verurteilter Rumäne, wurde von der Schleierfahndung festgenommen, als er auf dem Weg Richtung München gestoppt wurde.

Die Burghauser Schleierfahnder stoppten am Samstagnachmittag an der A94 Anschlussstelle Neuötting-Ost einen Ford Transit mit rumänischem Kennzeichen auf dem Weg Richtung München. Einer der Mitreisenden erwies sich als gesuchter Mann: der 36-jährige Rumäne war von der Staatsanwaltschaft Berlin wegen Diebstahls verurteilt und zur Festnahme ausgeschrieben worden. Da es sich um einen besonders schweren Fall des Diebstahls handelte, war die festgesetzte Geldstrafe erheblich und für den Rumänen auch nicht aufzubringen. In der Konsequenz vollstreckten die Schleierfahnder den Haftbefehl und lieferten den Verurteilten in die Justizvollzugsanstalt Bernau ein, wo er nun die verhängten 98 Tage Ersatzfreiheitsstrafe absitzen muss.

Pressemeldung Polizeistation Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser