Gefährliches Spiel auf den Gleisen

Burghausen - Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren wurden von einer Polizeistreife beim Spielen auf den Bahngleisen angetroffen. Die Streife gab die Kinder bei den Eltern ab.

Am Samstag ging bei der Polizei Burghausen über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd die Mitteilung über spielende Kinder auf den Gleisen im Bereich Gendorf ein. Die Züge auf dieser Gleisstrecke wurden über den Notfall-Manager der Deutschen Bahn AG sofort gestoppt.

Die Polizeistreife konnte zwei Jugendliche im Bereich der Jahnstraße in der Nähe des Fuß- und Radweges auf den Schienen antreffen. Die 13 und 14 Jahre alten, im Ortsteil Gendorf wohnenden Jugendlichen, wurden in Gewahrsam genommen und nach Personalienfeststellung den Eltern übergeben.

Die Deutsche Bahn AG prüft nun, ob gegen die Eltern zivilrechtliche Schritte eingeleitet werden. Zudem wird eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige durch die für Schienenangelegenheiten zuständige Bundespolizei erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser