Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefährliches Spiel auf den Gleisen

Burghausen - Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren wurden von einer Polizeistreife beim Spielen auf den Bahngleisen angetroffen. Die Streife gab die Kinder bei den Eltern ab.

Am Samstag ging bei der Polizei Burghausen über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd die Mitteilung über spielende Kinder auf den Gleisen im Bereich Gendorf ein. Die Züge auf dieser Gleisstrecke wurden über den Notfall-Manager der Deutschen Bahn AG sofort gestoppt.

Die Polizeistreife konnte zwei Jugendliche im Bereich der Jahnstraße in der Nähe des Fuß- und Radweges auf den Schienen antreffen. Die 13 und 14 Jahre alten, im Ortsteil Gendorf wohnenden Jugendlichen, wurden in Gewahrsam genommen und nach Personalienfeststellung den Eltern übergeben.

Die Deutsche Bahn AG prüft nun, ob gegen die Eltern zivilrechtliche Schritte eingeleitet werden. Zudem wird eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige durch die für Schienenangelegenheiten zuständige Bundespolizei erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare