In der Nacht von Samstag auf Sonntag

Auseinandersetzungen auf Garser Volkfest fordern fünf Verletzte

Gars am Inn - In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf dem Garser Volksfest zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 2. Juni, gegen 1 Uhr kam es im Raucherbereich des Festzelts beim Garser Volksfest zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Sicherheitsdienstmitarbeitern und Festzeltbesuchern. Infolge der körperlichen Auseinandersetzung erlitten drei Personen leichte Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Polizeiinspektion Waldkraiburg ermittelt nun gegen mehrere Personen wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte.

In den frühen Morgenstunden, ebenfalls des 2. Juli, gegen 3.30 Uhr kam es am Rande des Volksfests erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, wobei zwei Männer von drei anderen Volksfestbesuchern mit den Fäusten attackiert und verletzt wurden. Die zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch unbekannten Täter konnten durch die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg im Rahmen der eingeleiteten Fahndung ermittelt werden. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde gegen die Männer eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT