Siloballen aufgeschlitzt - Polizei sucht Zeugen!

Gars am Inn - In der Nacht zum Sonntag erlaubte sich ein bislang unbekannter Täter einen üblen Scherz. Mit einem Traktor beschädigte er einige Siloballen. Die Polizei bittet um Hinweise:

Einen üblen und auch strafbaren „Schabernack“ hat sich offenbar in der Nacht zum gestrigen Sonntag ein unbekannter Täter erlaubt, der auf einer Wiese an der Staatsstr. 2352 bei Stadel dort befindliche Grassiloballen beschädigte.

Er hat mit einem den Reifenspuren nach sehr schweren Traktor mit Frontlader, mit mindestens 100 PS, zwei insgesamt etwa 70 m lange Siloschlangen auf 25 bis 30 m aufgerissen und etwa 30 je 600 kg schwere Siloballen daraus offenbar aus Jux und Tollerei herumgeschoben und gestapelt, wobei diese beschädigt bzw. zerrissen wurden.

Die Silageanlage wurde dadurch erheblich beschädigt und durch die Tat ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro verursacht. Nach bisherigen Feststellungen bzw. Beobachtungen eines Zeugen muss die Tat zwischen 1.30 Uhr und 6 Uhr früh begangen worden sein. Wer in diesem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat, insbesondere bzgl. des schweren Frontlader Traktors, wird um Meldung bei der Haager Polizeidienststelle ersucht. Der geschädigte Landwirt hat für sachdienliche Hinweise zur Klärung der Tat eine Belohnung von bis zu 300 Euro in Aussicht gestellt.

Pressemeldung der Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser