In Gemeinschaftsunterkunft in Gars am Inn

26-Jähriger greift Mitbewohnerin an und verletzt sie schwer

Gars am Inn - Bei einem Streit verletzte ein Mann (26) am Donnerstagabend in einer Gemeinschaftsunterkunft seine Mitbewohnerin (28). Gegen ihn wird nun wegen versuchter schwerer Körperverletzung ermittelt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:  

Im Laufe des gestrigen Donnerstagabend, 26. September, war es in einer Gemeinschaftunterkunft in der Augustinerstraße in Gars am Inn zu einem Streit zwischen zwei nigerianischen Staatsangehörigen gekommen. Dabei soll ein 26- Jähriger seiner zwei Jahre älteren Mitbewohnerin eine schwere Augenverletzung angedroht haben und die Frau dann angegriffen haben. Die 28-Jährige wurde dabei erheblichin Augennähe im Gesicht verletzt. Sie kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, konnte zwischenzeitlich aber bereits wieder entlassen werden.

Der Tatverdächtige konnte noch am Abend im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft von einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Waldkraiburg f estgenommen werden. Gegen ihn ermitteln die Staatsanwaltschaft Traunstein und die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn jetzt wegen des Verbrechenstatbestandes der versuchten schweren Körperverletzung. Es gilt, auch mit Hilfe rechtsmedizinischer Untersuchungen, zu klären, ob der Angreifer bei der Tat eine Waffe oder einen gefährlichen Gegenstand benutzte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der 26-Jährige im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT