Nach Feierabend kam die Polizei

Garching an der Alz - Sichtlich überrascht war ein 30-jähriger Garchinger, als am Montagabend zwei Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein mit einem Haftbefehl an seiner Tür standen.

 Der aus dem Ostblock stammende Mann hatte mehrere Wochen in seiner Heimat verbracht und dabei wohl „übersehen“, eine Strafe wegen eines Betrugsdeliktes zu bezahlen.

Da er nun finanziell nicht dazu in der Lage war, musste er die Nacht bei der Polizeiinspektion Altötting verbringen. Ob er die angeordnete Freiheitsstrafe von 50 Tagen absitzen muss, hängt davon ab, ob der Mann die gegen ihn verhängte Geldstrafe doch noch zahlen kann.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser