Trunkenheit im Verkehr

Trotz Zeugenhinweisen: Alkoholisierter Garchinger bestreitet Trunkenheitsfahrt 

Garching - Aufgrund einer Mitteilung kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Burghausen am Montag, 18. Mai, um 20.15 Uhr, einen 41-Jährigen aus dem Gemeindebereich Garching, der zuvor mit seinem Pkw Opel alkoholisiert unterwegs gewesen sein soll.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Tatsächlich ergab ein freiwilliger Alcotest einen Wert von weit über einer Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme in der Kreisklinik Burghausen durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt

Der 41-Jährige bestritt bislang trotz Zeugenangaben die Fahrereigenschaft, weiteres wird im Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu klären sein.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/Marius Becker/dpa (Symbolbild)

Kommentare