Zwischenfall in Garching an der Alz

Fußgängerin (59) angefahren und schwer verletzt - Kripo ermittelt wegen versuchtem Tötungsdelikt

Garching an der Alz - Eine 27-jährige Frau verletzte am Mittwochmorgen, 17. Dezember, mit einem Fahrzeug eine Fußgängerin schwer. Die Kripo Mühldorf übernahm umgehend die Ermittlungen, die unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes geführt werden.

Am Mittwochmorgen, 17. Dezember, gegen 7.45 Uhr, befand sich eine 59-jährige Einheimische zu Fuß im Bereich der Wehrstraße in Garching an der Alz. Zeitgleich befuhr eine 27-Jährige, ebenfalls Einheimische, die Wehrstraße mit einem Kastenwagen.


Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr die 27-Jährige die 59-jährige Fußgängerin von hinten an, sodass die Fußgängerin stürzte. Zeugen des Vorfalls alarmierten umgehend die Polizei und den Rettungsdienst. Die 27-jährige Fahrzeugführerin entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, kam jedoch kurze Zeit später wieder zurück. Die 59-jährige Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Zuge der ersten Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass die 27-jährige Frau, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, kurz vor dem Unfall das Fahrzeug unberechtigt an sich genommen hatte, nachdem es unversperrt mit steckendem Schlüssel in der Nähe des Tatorts abgestellt gewesen war. Sie machte auf die eingesetzten Beamten einen berauschten Eindruck und befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand.


Da sich der Verdacht erhärtete, dass die 27-Jährige die 59-jährige Fußgängerin möglicherweise absichtlich angefahren haben könnte, übernahmen umgehend Beamte der Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an der Unfallstelle eingesetzt.

Die dringend tatverdächtige 27-Jährige wurde zunächst in eine psychiatrische Fachklinik zur fachärztlichen Begutachtung gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Landgericht Traunstein einen Unterbringungsbeschluss, welcher der 27-Jährigen heute bei der Vorführung durch den Ermittlungsrichter eröffnet wurde. Die Frau wurde im Anschluss in einem Fachklinikum untergebracht.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare