Zusammenstoß bei Garching a. d. Alz

Fahrerin (61) aus Neuötting übersieht Auto von Mutter mit Kind - zwei Verletzte

Auf der AÖ27 auf Höhe Maierhofen kam es am Mittwoch zu einem Unfall zwischen zwei Autos. Eine Fahrerin (61) aus Neuötting übersah eine Mutter (27) mit ihrem einjährigen Kind. Es kam zum Zusammenstoß.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting im Wortlaut:

Garching a.d.Alz - Am 10. März gegen 15.45 Uhr fuhr eine 61-jährige Neuöttingerin mit ihrem Ford Fiesta auf der Kreisstraße AÖ 27 von Brunnthal kommend in Richtung Garching a.d.Alz. Auf Höhe Maierhofen wollte sie nach links abbiegen und übersah dabei eine ebenfalls von links kommende und bevorrechtigte, 27-jährige Kirchweihdacherin mit ihrem Ford C-MAX.

Mit in dem Fahrzeug befand sich auch die eineinhalb-jährige Tochter der Kirchweidacherin, welche bei dem Unfall nicht verletzt wurde. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Fahrzeugfront der Unfallverursacherin und der rechten Fahrzeugseite des Ford C-MAX. Letzterer wurde durch den Aufprall nach links von der Fahrbahn geschoben.

Die Unfallverursacherin sowie die Geschädigte erlitten leichte Verletzungen und wurden durch die eingesetzten Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Kreisstraße war für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr Garching a.d.Alz kümmerte sich um die Verkehrslenkung und um die Bindung ausgelaufener Flüssigkeiten.  Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt

Kommentare