Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fußgänger auf Zebrastreifen erfasst

Mühldorf - Eine Autofahrerin übersah ein Ehepaar, als es den Zebrastreifen auf der Berliner Straße überqueren wollte. Die beiden Fußgänger mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Dienstag, 24. Januar, 18.30 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Berliner Straße/Brückenstraße (alte B12) zwei Fußgänger verletzt.

Die 56-jährige Unfallverursacherin befuhr vom Krankenhaus kommend die Friedhofstraße in Richtung Berliner Straße. Nach Überquerung der Brückenstraße wollte die Waldkraiburgerin nach rechts in die Berliner Straße einbiegen. Hierbei übersah die Pkw-Fahrerin jedoch ein Ehepaar, das gerade den dortigen Zebrastreifen überquerte. Der Ehemann wurde seitlich vom Pkw erfasst, beide Fußgänger kamen zu Sturz.

Die beiden Fußgänger wurden mit mittelschweren Verletzungen zur weiteren Behandlung ins Klinikum Mühldorf verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare