Führerschein-Neuling mit über zwei Promille

Garching/Alz - Am Freitag, 30. Oktober, gegen 01.30 Uhr, kontrollierte eine Streife des Einsatzzuges Traunstein im Bereich der B 299/Gewerbegebiet einen BMW.

Sowohl Fahrer als auch Beifahrer waren deutlich alkoholisiert. Nicht schlecht staunten dann die Beamten, als der Fahrer seinen Führerschein vorzeigte. Gerade einmal zwei Wochen war das Dokument alt. Für den 18-jährigen hätte bis zum 21. Lebensjahr eigentlich die 0,00 Promille Grenze gegolten. Beim anschließenden Alkotest, zeigte der Alkomat einen Wert von über 2,3 Promille an. Der BMW-Fahrer hatte somit nur kurze Zeit das Vergnügen einen Führerschein zu besitzen. Diesen musste er noch vor Ort abgeben. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt. Neben einem längeren Führerscheinentzug sowie einer Geldstrafe, wird er sich noch mit der Fahrerlaubnisbehörde auseinandersetzen müssen, ehe er die nächsten Jahre wieder einen Führerschein erwerben kann. Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser