Unfall bei Kraiburg 

Mitten auf der Fahrbahn liegendes Metallblech bohrt sich in Tank

Frauendorf/Kraiburg am Inn - Ein auf der Straße liegendes Metallblech bohrte sich auf der Höhe Frauendorf in den Tank eines Autos. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. 

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Mittwoch, den 20. Mai, gegen 14.30 Uhr befuhr ein 18-jähriger aus dem Landkreis Mühldorf die Staatssraße 2092 von Oberflossing in Fahrtrichtung Kraiburg am Inn. Auf Höhe des Ortes Frauendorf befand sich ein Metallblech auf der Fahrbahn das sich bei Überfahren in den Tank des BMW bohrte.

Hierbei verlor das Fahrzeug Dieselkraftstoff und musste vor Ort abgeschleppt werden. Der verunreinigte Boden wurde durch die örtliche Feuerwehr abgetragen. Verletzt wurde niemand.


Die Polizei bittet Zeugen, welche Angaben zur Herkunft des Metallblechs machen können sich unter der Telefonnummer 08638/94470 bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare