Brandalarm in der Wasserburger Altstadt

Fataler Fehler: Mann (55) will Fettbrand mit Wasser löschen

Wasserburg - Am späten Sonntagnachmittag kam es in der Wasserburger Altstadt zu einem Wohnungsbrand. Der Bewohner versuchte den Fettbrand mit Wasser zu löschen:

Ein 55-Jähriger verursachte nach bisherigem Ermittlungsstand einen Fettbrand, den er wohl aus Unwissenheit mit Wasser löschen wollte, was dazu führte, dass die komplette Küche ausbrannte und die restliche Wohnung in Mitleidenschaft gezogen wurde. 

Durch die starke Rauchentwicklung entdeckten Nachbarn den Brand und riefen die Feuerwehr. 

Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 10.000 Euro belaufen. Der Verursacher erlitt wohl eine Rauchgasverletzung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser