Verbrecher-Pärchen vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Ein gesuchtes Verbrecher-Pärchen ging jetzt der Burghauener Schleierfahndung ins Netz. Es wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Bereits vor einer Woche verfing sich ein Pärchen im Raum Burgkirchen im Netz der Burghauser Schleierfahnder. Gegen den 50-jährige Mann bestand ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Traunsteins wegen diverser Delikte, unter anderem wegen Betrugs und gefährlicher Körperverletzung. Seine 44-jährige Freundin wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein mit zwei Haftbefehlen wegen Diebstahlsdelikten gesucht. Beide waren in einem Pkw unterwegs, der schon längere Zeit nicht mehr versichert war. Das Fahrzeug wurde an Ort und Stelle entstempelt. Den mitgeführten Schlafsäcken und dem Geruch zu Folge hauste das Pärchen offensichtlich schon länger in dem Pkw, es führte zudem auch noch drei Hunde und entsprechende Futtervorräte im Fahrzeug mit.

Durch eine Tage zuvor ausgelöste Fahndung der Polizeistation Haag nach einem Tankstellenbetrug konnte dieses Delikt eindeutig dem festgenommenen Pärchen zugeordnet werden. Bei der Vernehmung durch die Fahnder gab der Mann die Tat zu.

Der 50-Jährige wurde dem Haftrichter in Traunstein vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte. Seine Begleiterin wurde ebenfalls in die Justizvollzugsanstalt Traunstein zur Verbüßung der Haftstrafe eingeliefert. Die drei Hunde wurden vom Tierheim Arche Noah abgeholt und weiter versorgt.

Pressemeldung PStF Burghausen

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser