Das große Zittern vor der Kontrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Feichten - Er dachte, er hätte zu viel Promille im Blut und entzog sich einer Verkehrskontrolle. Dumm nur, dass der Wert bei unter 0,5 Promille lag!

In der Nacht von vergangenen Samstag, 29. Dezember auf Sonntag, 30. Dezember, führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein Verkehrskontrollen in Feichten an der Alz durch. Gegen 2.20 Uhr sollte ein herannahendes Auto an der Kontrollstelle angehalten werden. Als der Fahrer die Anhaltesignale des Polizisten wahrnahm, bog dieser ca. 50 Meter vor der Anhaltestelle blitzschnell in eine Seitenstraße ein.

Die nacheilenden Beamten konnten das Fahrzeug eine Minute später abgestellt in der Seitenstraße erblicken. Auf dem Fahrersitz saß eine junge Frau, daneben ein 22-jähriger Mann. Auf Befragen gab die 22-jährige Dame an, gefahren zu sein. Angeblich hatte sie Angst vor der Kontrolle, weil sie ihren Führerschein vergessen hatte. Dies glaubten ihr die Polizisten jedoch nicht, da sie recht unsicher und nervös auftrat. Auf weitere Fragen hinsichtlich der Fahrereigenschaft wollte sie keine Auskunft geben. Der Beifahrer gab auf Vorhalt dann doch gleich zu, dass er der Fahrer des Audi gewesen sei.

Aus Angst vor zu vielen Promille hatte er ganz bewusst die Anhaltezeichen missachtet und war schnell abgebogen. Danach hatten er und seine Freundin die Plätze getauscht. Ein freiwilliger Alkotest vor Ort ergab jedoch nur einen Wert unter 0,5 Promille, so dass keine Trunkenheitsfahrt vorlag.

Allerdings wird der junge Landwirt jetzt wegen Missachtung von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten angezeigt. Dies wird ihm eine Geldbuße sowie Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei einbringen.

Weiterfahren durfte anschließend seine nüchterne Freundin, so dass die Plätze jetzt nicht mehr getauscht werden mussten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser