Joint geraucht, aber Führerschein behalten 

Ampfing - Weil er keineswegs auffällig unterwegs war, durfte ein 19-jähriger Mettenheimer seinen Führerschein vorerst behalten. Er war bekifft von der Polizei angehalten worden.

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 22. Dezember gegen 1 Uhr im Bereich Waldkraiburger Straße, Kraiburger Straße ein Pkw Toyota mit Mühldorfer Kennzeichen angehalten.

Beim 19-jährigen Fahrer aus dem Gemeindebereich Mettenheim ergaben sich bei der Kontrolle Anzeichen auf einen möglichen Drogengenuss und ein freiwillig durchgeführter Drogentest brachte ein positives Ergebnis. Der Mann zu kürzlich einen Joint geraucht zu haben. Im Krankenhaus musste der Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei ihm und im Fahrzeug wurden keine Betäubungsmittel aufgefunden.

Nachdem sich beim Fahrverhalten keine Auffälligkeiten gezeigt hatten, wurde der Führerschein des Mannes nicht sichergestellt, die Fahrt war aber für ihn zu Ende. Ob für den Mann als Folge der Fahrt eine Ordnungswidrigkeit mit Fahrverbot oder ein möglicher Entzug der Fahrerlaubnis in einem Strafverfahren steht, entscheidet die Auswertung der Blutprobe.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser