Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fehlerhafte Einschätzung

Fahranfängerin verursacht Unfall auf B12 bei Rattenkirchen

Rattenkirchen - Am 20. September, gegen 6.20 Uhr, ereignete sich am Bürger Berg an der Einmündung der Kreisstraße MÜ37 zur Bundesstraße B12 in Richtung München ein Verkehrsunfall wegen Vorfahrtsmissachtung.

Die Meldung im Wortlaut:

Eine 18-jährige aus dem südlichen Landkreis Mühldorf wollte mit ihrem Jeep von der Kreisstraße in die Bundesstraße einfahren und übersah dabei, dass kein Einfädelungsstreifen vorhanden war. 

Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Fiat Ducato eines 35-jährigen Fahrzeuglenkers aus Mühldorf, der auf der B12 in Richtung München unterwegs war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, jedoch ein Straßenschild, sowie beide Fahrzeuge beschädigt. 

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 8.100 Euro. Die Fahranfängerin muss nun mit einer Bußgeldanzeige und einem Punkt rechnen.

Pressemeldung Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare