Fahranfängerin in Unfall verwickelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberneukirchen - Am Dienstagnachmittag wurde eine 17-jährige Fahranfängerin unverschuldet in einen Vekehrsunfall verwickelt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am 5. Oktober gegen 16.50 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Niedertaufkirchen mit einem Pkw Peugeot mit Mühldorfer Kennzeichen auf der Staatsstraße 2355 in Richtung Oberneukirchen. Zur gleichen Zeit war eine 17- Jährige aus dem Gemeindebereich Engelsberg mit einem Ford mit Traunsteiner Kennzeichen im Rahmen des Begleiteten Fahrens ab 17 mit ihrer Mutter in entgegengesetzte Richtung unterwegs.

In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Peugeot-Fahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Aquaplaning am Kurvenende ins Schleudern und stieß mit der Beifahrerseite gegen die rechte Fahrzeugfront des entgegen kommenden Ford. Beide Fahrzeuge kamen nach dem Anstoß neben der Fahrbahn zum Stehen.

Die 17-jährige Fahrerin und ihre 49-jährige Beifahrerin und auch der Fahrer des Peugeot waren angegurtet. Mit HWS, Prellungen, Schürf- bzw. Schnittwunden kamen alle drei mit dem BRK in Krankenhäuser.

Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 5000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser