Jugendlicher zündelte

Anwohner hörten Explosionen im Salzachzentrum

Burghausen - Im leerstehenden Salzachzentrum explodierten am Mittwochnachmittag mehrere Spraydosen. Schnell stellte sich heraus: Es war vorsätzliche Brandstiftung!

Die Integrierte Leiststelle hat am Mittwochnachmittag, gegen 15.15 Uhr, den Brand im Salzachzentrum am Berliner Platz in Burghausen mitgeteilt. Anwohner hatten Feuer und mehrere Explosionen in einem leerstehenden Gebäudeteil wahrgenommen, der von der Feuerwehr Burghausen schnell abgelöscht wurde.

In unmittelbarer Nähe des Salzachzentrums konnte aufgrund von Zeugenhinweisen ein tatverdächtiger Jugendlicher festgenommen werden. Dieser wurde der Kriminalpolizei Mühldorf übergeben.

Der junge Mann wurde noch am Mittwochnachmittag zu den Tatvorwürfen befragt. Demzufolge hatte er im 1. Obergeschoss des leerstehenden Abbruchhauses brennbares Material gesammelt und anschließend angezündet. In dem Bauschutthaufen befanden sich auch mehrere Spraydosen, die durch das Feuer explodierten.

Da es sich bei dem Brandobjekt um ein leerstehendes Abbruchgebäude handelt, kam es nach bisherigen Erkenntnissen lediglich zu einem geringen Sachschaden.

Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser