Erneut ohne Führerschein unterwegs

Mühldorf - Ein 16-Jähriger wurde von einer Polizeistreife angehalten, da er seinen Roller so frisiert hatte, dass er bis zu 75 km/h erreichen konnte. Zudem fuhr er ohne Führerschein.

Am Sonntag gegen 11.25 Uhr befuhr ein 16-jähriger Schüler aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Motorroller die Lohmühlstraße von der Brückenstraße in Richtung Mainstraße, als ein Dienstfahrzeug auf den Roller aufschloß. Schon während der Nachfahrt zeigte der Tachometer des Dienstfahrzeuges eine Geschwindigkeit zw. 40 und 50 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Schüler lediglich seinen Ausweis, nicht aber Prüfbescheinigung und Betriebserlaubnis vorlegen. Er gab zunächst gegenüber der Streife an, daß er keine Manipulationen am Roller durchgeführt habe, nachdem er erst kürzlich eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erhalten habe. Seinen Angaben zufolge wäre das Gefährt maximal 30 km/h schnell. Eine Geschwindigkeitsüberprüfung mittels Rollenprüfstand ergab dann aber eine Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h.

Der junge Mann hatte aus dem vorausgegangen Verstoß vom 3. Februar offensichtlich nichts gelernt. Er gestand schließlich ein, erneut Manipulationen am Roller vorgenommen und eine andere Auspuffanlage angebaut zu haben. Das Versicherungskennzeichen des Rollers wurde zur Weiterleitung an die Zulassungsstelle sichergestellt. Gegen den Schüler wird nun erneut wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser