Laserpointer blendet Passagierflugzeug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erlbach - Für wenige Sekunden konnte der Pilot eines Passagierflugzeugs nichts mehr sehen: Im Flug über die Gemeinde Erlbach wurde er von einem Laserpointer geblendet.

Der Pilot eines sich im Landeanflug auf den Flughafen Salzburg befindlichen Passagierflugzeuges wurde am Freitag, 14. September, gegen 22.27 Uhr durch einen intensiven grünen Lichtstrahl geblendet. Das Flugzeug befand sich zu diesem Zeitpunkt auf Höhe der Gemeinde Erlbach, von dort dürfte es mit einem sogenannten Laserpointer bestrahlt worden sein.

Laut Auskunft des Piloten war dieser für wenige Sekunden in seiner Sicht beeinträchtigt, die Landevorbereitungen seien dadurch jedoch nicht behindert worden. Eine Fahndung mit Kräften der Polizeiinspektion Altötting nach dem Verursacher in der Umgebung bleiben erfolglos. Das Flugzeug war zum Ereigniszeitpunkt von Berlin kommend nach Salzburg unterwegs, es war mit 95 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern besetzt. Es flog in 8000 Ft (2,43 km) Höhe.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser