Polizei erwischt Fischwilderer in Erharting

Ungar und Rumäne fischten unerlaubt in der Isen

Erharting - Passanten meldeten am Mittwoch zwei Fischer ohne Erlaubnis an der Isen. Die beiden ausländischen Männer werden nun wegen Fischwilderei angezeigt.

Am 15. Juni gegen 18.15 Uhr teilten zwei aufmerksame Passanten zwei "Schwarzfischer" an der Isen im Gemeindebereich Erharting mit. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn konnte einen 28-jährigen ungarischen und einen 38-jährigen rumänischen Staatsbürger an der Örtlichkeit feststellen. Die beiden Personen konnten keine Erlaubnisse vorweisen. 

Es konnten drei Angelruten dem ungarischen Staatsbürger zugeordnet werden. Diese wurden für das Strafverfahren sichergestellt. Fische wurden durch die zwei Beschuldigten nicht gefangen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden "Schwarzfischer" entlassen. 

Gegen beide Männer wird jetzt Strafanzeige wegen des Verdachts eines Vergehens der Fischwilderei erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser