Schutzengel für 22-Jährigen bei Erharting

B299: Rettungskräften bot sich ein Bild der Verwüstung

Erharting - Einen großen Schutzengel hatte ein 22-jähriger Neumarkter am Donnerstagabend. Auf dem Nachhauseweg von seiner Arbeitsstelle kam er mit seinem VW Caddy auf der B299 auf Höhe der Ortschaft Ödmühle aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Der 22-Jährige schlitterte auf einer Leitplanke, kollidierte mit einem Brückengeländer und wurde wieder auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem total deformierten Fahrzeug befreien und blieb nahezu unverletzt. Er konnte selbst den Notruf absetzen.

Den Einsatzkräften bot sich auf der Fahrbahn ein Feld der Verwüstung auf einer Länge von 50 Meter. Mit Hilfe der Feuerwehren Erharting und Mößling wurde die Fahrbahn gereinigt und eine Umleitungsstrecke für den Verkehr eingerichtet. Nach eineinhalb konnte die B299 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser