Kontrolle auf A94 bei Erharting

Schleierfahnder nehmen Rumänen "Pepperspray" ab

Erharting - Schleierfahnder haben bei einer Kontrolle eine nicht gekennzeichnete Pfefferspray-Dose beschlagnahmt. Den 25-jährigen Besitzer erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Montagvormittag an der A94 Höhe Erharting kontrollierten Beamte der Polizeistation Fahndung Burghausen einen Ford Transit mit rumänischem Kennzeichen. Fahrer und zugleich Halter war ein 25-jähriger Rumäne. In der Mittelablage seines Kleinbusses lag griffbereit eine schwarze Spraydose ohne jegliche Aufschrift. Laut Aussage des Rumänen handelte es sich dabei um „Pepperspray“, welchen er zu Verteidigungszwecken dabei hatte. 

Pfeffer- oder Reizgassprays sind in Deutschland nur mit genauer Kennzeichnung und Prüfzeichen erlaubt - aus gutem Grund, denn diese Sprays können beim Versprühen erheblichen gesundheitlichen Schaden anrichten. 

Die Schleierfahnder stellten die obskure Sprühdose aus dem Auto sicher und erstatteten Anzeige gegen den Rumänen wegen Vergehens gegen das Waffengesetz.

PI Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser