Möglicherweise Alkohol/Drogen im Spiel

Erharting: Auto überschlägt sich mehrfach – wer saß am Steuer?

Erharting - Gleich mehrfach hat sich ein Auto bei einem Unfall in Erharting überschlagen. Unklar ist, wer das Fahrzeug lenkte. 

Pressemitteilung im Wortlaut:


Zu einem Verkehrsunfall kam es am 07. April, gegen 00.55 Uhr im Bereich der Kreisstraße MÜ 33 bei Erharting.

Der Pkw-Fahrer fuhr hierbei von Mößling kommend in Richtung Frixing. An der Unfallstelle stellten die Polizeibeamten einen 21-jährigen Mühldorfer fest, der sich als Fahrer des Unfallfahrzeuges zu erkennen gab. Weitere Angaben verweigerte er vehement.


Nachdem bei ihm erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, unterzog er sich einen Alkoholtest, der einen Wert von 1,4 Promille ergab. Auch wirkte der Mühldorfer desorientiert und gewissen Abläufen kaum folgen, weshalb ein Konsum von Drogen oder Medikamenten auch nicht ausgeschlossen werden konnte.

Die ersten polizeilichen Ermittlungen und Feststellungen an der Unfallörtlichkeit ergaben auch, dass bei Unfall mit großer Wahrscheinlichkeit eine weitere Person im verunfallten Fahrzeug saß. Eine Absuche nach einer oder weiteren Personen blieb jedoch erfolglos.

Der junge Mann wurde bei dem Unfall „nur“ leicht am Arm verletzt.

Aufgrund der Gesamtumstände ordnete der mittlerweile eingeschaltete Staatsanwalt u.a. die Sicherstellung des Fahrzeugs an.

Bei dem 21-Jährigen wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt.

Die polizeilichen Ermittlungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Klärung der Fahrereigenschaft, laufen auf Hochtouren.

An dem Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von geschätzten 45.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare