Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Audi-Fahrer kracht wegen Aquaplaning auf der A94 bei Erharting in die Leitplanke

Aquaplaning war die Ursache für einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden am Samstag, den 27.08.20222, kurz nach 02.00 Uhr, auf der BAB A 94, Höhe Erharting, in Fahrtrichtung München.

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - Ein 47-jähriger Mann aus dem Landkreis Altötting befuhr mit seinem Pkw Audi die Richtungsfahrbahn München. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw Audi schleuderte in die Mittelschutzplanke. Von dort wurde das Fahrzeug auf den Standstreifen zurück katapultiert. Der Fahrer, sowie zwei weitere Insassen, blieben bei dem Unfall unverletzt. Am Pkw Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 25.000,- Euro. Der Schaden, der der Autobahnmeisterei an den Schutzplanken entstanden ist, beläuft sich auf etwa 2.000,- Euro.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / dpa

Kommentare