Bei Kontrolle in Erharting

Angler fangen Karpfen - und haben nun Anzeige am Hals!

Erharting - Am Mühlbach hatten Töginger Angler zwei Karpfen aus dem Wasser gezogen - und müssen sich nun wegen Tierquälerei verantworten:

Am 17. April wurden in den frühen Abendstunden am Mühlbach im Gemeindebereich Erharting zwei Angler beim Fischen einer Kontrolle durch einen amtlich bestellten Fischereiaufseher unterzogen. 

Im Zuge dieser Kontrolle stellte der Aufseher fest, dass die beiden 35- und 56-jährigen Töginger zwei Karpfen gefangen und lebend in einen viel zu kleinen Eimer gelegt hatten, ohne die Tiere vorher ordnungsgemäß versorgt zu haben. Die beiden Angler müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser