Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis 

Erharting - Betrunken und vermutlich auch bekifft war ein junger Mann auf der A94 unterwegs. Als die Polizei seinen "Lappen" sicherstellen wollte, war dies nicht möglich:

Verkehrsteilnehmer bemerkten am 08.10.13 gegen 23.30 Uhr auf der Nordtangente einen Fiat mit Altöttinger Kennzeichen, der ihnen aufgrund unsicherer Fahrweise in Schlangenlinien auffällig erschien. Der Fiat war dann auf die Staatsstraße 2550 und letztlich auf die A 94 gefahren. Nachdem das Fahrzeug auch dort die Fahrweise nicht änderte, wurde die Polizei verständigt.

Ein Streifenfahrzeug der Polizei Mühldorf versuchte am Frixinger Kreisel, das Fahrzeug anzuhalten. Der 27-jährige Fahrer aus dem Gemeindebereich Altötting bremste zwar sein Fahrzeug zunächst ab, gab dann aber wieder Gas und fuhr in Richtung Erharting weiter. Letztlich hielt der Mann dann in Erharting an und konnte von der Polizei Mühldorf bzw. der Autobahnpolizei kontrolliert werden.

Der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer war erkennbar alkoholisiert und auch ein Einfluss von Betäubungsmitteln war nicht auszuschließen. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, weil ihm dieser bereits vor längerer Zeit entzogen worden war. Wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird nun gegen den 27-Jährigen ermittelt.

Pressebericht Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser