Telefonmast angefahren

Verkehrsunfallflucht in Emmerting geklärt

Emmerting - Am 24. Juli, gegen 07.30 Uhr, ereignete sich in Emmerting ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Hierbei kam der 31-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Seat in der Unteren Dorfstraße in Emmerting nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Telefonmast der Telekom, welcher hierdurch zerstört wurde. Anschließend fuhr der Fahrer einige 100 Meter weiter und parkte seinen Pkw in einer Einfahrt. Gegen 11.30 Uhr verständigte ein besorgter Anwohner die Polizeiinspektion Altötting, da der Mast gefährlich schief hing. Zur Unfallaufnahme wurde die Freiwillige Feuerwehr Emmerting hinzugezogen, um den Telefonmast abzusichern. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro

Den Fahrzeugführer aus Emmerting, der kurz nach dem Unfall ermittelt wurde, erwarten nun Strafanzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen Störung von Telekommunikationsmitteln.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Kommentare