Suche mit Heli und Hundestaffel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Emmerting - Ein 17-Jähriger hat in der Nacht eine große Suchaktion ausgelöst. Er war verschwunden und konnte erst nach drei Stunden gefunden werden.

Mit mehreren Streifen auch umliegender Dienststellen, einem Diensthundeführer, einer Rettungshundestaffel und einem Polizeihubschrauber startete die Polizei in der Nacht zum Samstag eine Suchaktion. Gegen 2 Uhr war bekannt geworden, dass ein 17-Jähriger entgegen der Abmachung nicht mit anderen Burschen, die gemeinsam in Emmerting übernachten wollten, auf einer Party in Mehring angekommen war. Nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er sich zu Fuß alkoholisiert auf den Weg in Richtung Haiming gemacht haben könnte oder in einem hilflosen Zustand oder verletzt verborgen liegt.

Nach gut drei Stunden intensiver Absuche konnte die Einsatzleitung Entwarnung geben: Der Bursche hatte sich in einem derzeit unbewohnten Gebäude in der Mühlbachstraße in einer Ecke zum Schlafen gelegt und war erst später wieder wach geworden. Letztlich zufriedenstellend für alle eingesetzten Kräfte war alleine die Tatsache, dass der Bursche unverletzt geblieben war.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser