Bizarre Szenen am Dienstagabend in Emmerting

Brüderpaar verursacht betrunken Verkehrsunfall - Attackiert danach Einsatzkräfte

Am Dienstag (27. April) gegen 22.36 Uhr, befuhr ein Brüderpaar alkoholisiert mit einem BMW die Hauptstraße in Emmerting. Es kam zum Unfall und einer Auseinandersetzung mit der Polizei.

Emmerting - Der Fahrer, ein 31-jähriger Altöttinger, kollidierte dort mit überhöhter Geschwindigkeit mit einem am Straßenrand geparkten VW Sharan mit Anhänger. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der BMW um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten und Feuerwehrmitarbeitern zeigten sich die beiden Brüder anschließend höchst aggressiv und attackierten diese körperlich. Hier wurde auch festgestellt, dass beide Brüder erheblich alkoholisiert waren.

Bei folgender Blutentnahme sparten die Brüder dann nicht mit Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber den Polizeibeamten. Ob der Unfallfahrer überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, ist noch nicht abschließend geklärt. Beide erwarten mehrere Strafverfahren. Insgesamt wurde ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro verursacht. Besonders hervorzuheben ist die herausragende Einsatzbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr Emmerting sowie des Rettungsdienstes bei der Unterstützung der polizeilichen Einsatzkräfte.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare