Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tausende von Euro erbeutet

Einbrüche in Banken in Töging und Mühldorf - Kripo fahndet nach den Tätern

Am frühen Mittwochmorgen (26. Oktober) und am frühen Donnerstagmorgen (27. Oktober) brach ein unbekannter Täter in zwei Bankfilialen in der Wolfgang-Leeb-Straße (Töging am Inn) und am Katharinenplatz (Mühldorf am Inn) die Münzautomaten auf und entwendete daraus Münzgeld im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen übernommen und bittet hierzu um Hinweise aus der Bevölkerung.

Töging / Mühldorf - Das Ziel eines unbekannten Täters waren die Münzeinzahlautomaten in zwei Bankfililen in der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn und am Katharinenplatz in Mühldorf am Inn. Am Mittwoch (26. Oktober) brach der unbekannte Täter dabei im Zeitraum zwischen kurz nach 1 Uhr und kurz vor 3 Uhr den Münzeinzahlautomaten in einer Bankfiliale in Töging am Inn auf und entwendete das sich darin befindliche Münzgeld. Am Donnerstag (27. Oktober) gingen dann gleich zwei unbekannte Täter gegen 1.50 Uhr einen Münzeinzahlautomaten einer Bankfiliale am Katharinenplatz in Mühldorf am Inn an.

Der bzw. die Täter erbeuteten Münzgeld im mittleren vierstelligen Bereich, so berichtet es die Polizei in einer Pressemitteilung. Der verursachte Sachschaden dürfte ebenfalls im mittleren vierstelligen Bereich liegen. Das zuständige Kommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn übernahm die Ermittlungen sowie die kriminaltechnischen Untersuchungen am Tatort.

Täterbeschreibung:

Töging am Inn: Der männliche Täter war mit einer dunklen Jacke mit Kapuze mit helleren Einsätzen an den Seiten und einer dunklen Hose bekleidet. Die Kapuze war während den Taten ins Gesicht gezogen.

Mühldorf am Inn: Die beiden männlichen Täter waren dunkel gekleidet und trugen schwarze Sturmhauben und Handschuhe.

Aufgrund der ersten Auswertungen der Videoaufzeichnungen ist ein Zusammenhang der beiden Taten wahrscheinlich.

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn unter der Telefonnummer 08631/3673-0 um Hinweise:

Besonders beschäftigen die Fragen: Wem sind zur jeweiligen Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Bankfilialen in der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging bzw. am Katharinenplatz in Mühldorf aufgefallen? Sind jemanden bereits vor den fraglichen Tatzeiten Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Bankfilialen aufgefallen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

nt mit Material des PPOBS

Rubriklistenbild: © Silas Stein/dpa

Kommentare