Einbruch in Reihenhaus aufgeklärt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Nach einem Einbruch im Februar, konnten nun ein 19-jähriger Burghausener überführt werden. Offenbar war auch ein zweiter Täter beteiligt.

In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar wurde in ein Reihenhaus in der Immanuel-Kant-Straße eingebrochen. Aus dem Haus wurden ein Pkw-Schlüssel und anschließend aus dem Fahrzeug eine Xbox entwendet. Als Tatverdächtiger galt für die Polizeiinspektion Burghausen zunächst ein 19-jähriger Burghauser. Der Verdacht gegen ihn erhärtete sich sehr schnell, da er den entwendeten Pkw- Schlüssel in Besitz hatte. Die Ermittlungen ergaben, dass offensichtlich ein zweiter Täter am Einbruch beteiligt war. Es handelte sich um einen 24-jährigen aus Altötting. Bei ihm konnte schließlich auch die entwendete Xbox sichergestellt werden. Gegen die beiden arbeitslosen Täter wurde Anzeige wegen des Einbruchsdiebstahls erstattet.

Im Zuge der Ermittlungen wurde auch bekannt, dass der 19-jährige Burghauser mit einem Roller umherfahren soll, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Bei einer Überprüfung am 12. März 2012 konnte der Burghauser angetroffen und auch der Roller sichergestellt werden. Auf Vorhalt räumte der Burghauser ein, den Roller Anfang Februar 2012 von einem Bekannten gekauft und seither mit diesem im Stadtgebiet und auch nach Altötting gefahren zu sein. Bei der Sicherstellung war am Roller ein seit 01. März 2012 nicht mehr gültiges Versicherungskennzeichen angebracht.

Gegen den 19-jährigen Burghauser wird nun auch noch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes nach Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser